Roland Hallwirth

Roland Hallwirth

Komponist und Dirigent Privates Violinstudium bei Josef Motz, Schüler von Prof. Karaus. Weitere Studien an Dr. Hoch’s Konservatorium in Frankfurt am Main. Dort erste kompositorische Arbeiten unter Obhut seines Lehrers, des Frankfurter Komponisten Wolfang Niederste-Schee. Über mehrere Jahre 1. Geiger im Frankfurter-Jugend-Symphonie-Orchester und weiteren regionalen Orchestern. Gründer der Städtischen Musikschule Mühlheim am Main, die er vom Gründungsjahr 1975 bis zum Jahr 2002 leitete. Er ist Initiator und Mitbegründer der Gesellschaft der Freunde der Kirchen- und Klassischen Musik Mühlheim am Main, deren Künstlerischer Leiter er bis Mitte Juni 2006 war. Ebenfalls bis zum Jahr 2006 stand er als ständiger Dirigent dem von ihm gegründeten Kammerorchester „Sinfonietta Mühlheim“ vor. Er ist Mitglied des Vereins der Freunde und Förderer des Sudetendeutschen Musikinstituts mit Sitz in Regensburg, dem er sich als Sudetendeutscher in besonderer Weise verbunden weiß. Bis Ende 2006 war er Mitglied im Frankfurter Tonkünsterbund im Deutschen Tonkünstlerverband. Für seine kulturellen Verdienste wurden ihm von der Stadt Mühlheim am Main die Radnadeln in Bronce und Silber, die Bronzemedaille der Stadt Mühlheim am Main und der Kulturpreis der Stadt Mühlheim am Main des Jahres 1994 verliehen. Er arbeitet inzwischen ausschließlich als Komponist.